„Adonai ihr geliebten Menschenlichter auf Erden. Als Lord Maitreya grüße ich euch im Namen des All-Einen und lege mein Licht in einen jeden von euch.

Als Lord Maitreya entsende ich euch nicht nur meinen Gruß und Segen, sondern ich überbringe euch auch eine Botschaft für euer Herz.
In dieser Zeitqualität auf Erden ist es notwendig, dass ihr euch in euren Herzen zentriert, dass ihr euch zurück zieht aus der Dualität und eins in euren Herzen seid. Es ist wichtig für euch Menschenkinder, dass ihr euer eigenes Licht erkennt und euch nicht mehr im Außen…in der Dualität mit eurem Alltag identifiziert.
Es ist wichtig, ganz in euch eins zu sein, die Stille in euch aufzusuchen ohne Scheu. Innerhalb dieses Friedens, das in euch ist, ein Friedenslicht, eine Stille, werdet ihr euch selbst erkennen.
Manche von euch werden vielleicht einem unruhigen Wesen begegnen in der Stille. Einem Wesen voller Ängste und Zweifel und Sorgen. Vielleicht begegnet ihr auch einem Wesen, das voller Wut und Frustration ist. Vielleicht begegnet ihr einem Wesen, das vollständig still und in der Liebe ist und in der Freude. Sucht diesen inneren Raum in eurem Herzen auf und erkennt euch. Löst euch von eurer Dualität, von eurem Alltag, von den Problemen und Situationen, von Entscheidungen. Löst euch davon, um in der inneren Klarheit euch zu erkennen und aus dieser Klarheit heraus zu entscheiden.

Ihr Liebsten, es geht nicht darum, vor der Welt und vor dem Leben zu flüchten. Es geht nicht darum…wie ein Vogel Strauß den Kopf in den Sand zu graben nach dem Motto „Ich sehe nichts. Ich höre nichts. Ich sage nichts.“
Es geht nur darum, euch nicht mehr zu identifizieren mit dem, was ihr im Außen wahrnehmt. Denn es ist eine Illusion. Es ist nicht die Wirklichkeit. Dies könnt ihr jedoch nur erkennen, wenn ihr tief in euch eins seid, in dieser göttlichen Stille in euch…mit eurem Schöpfergeist eins seid in euch. Denn ihr werdet erkennen, je öfter ihr euch in euch selbst findet, desto mehr werdet ihr erkennen, was die Wirklichkeit ist. Ihr werdet erkennen, wie die Menschen reagieren…aus welchen Beweggründen.

Das Erkennen hat viele Stufen, viele Gesichter…und ihr erkennt euch in eurem Inneren, wenn ihr euch berühren lasst in eurem Herzen durch euch selbst oder durch andere Menschen. Wenn ihr dieser Berührung nachgeht, wenn ihr sie fühlt in eurem Inneren, wenn ihr sie beobachtet und Zwiesprache mit all dem haltet.
Die Zeitqualität auf Erden fordert euch auf nach innen zu gehen in die Stille. Euch zu begegnen, eurer Wahrheit. Die Dualität im Außen wird an Chaos zunehmen. Wie einst gesagt wurde, findet ihr nur in euch diese Sicherheit, die euch stark sein lässt, die euch klar sein lässt, in der ihr die Stimme eurer Seele hören könnt.

Wichtiger denn je ist jetzt euer Handeln und Denken. Nehmt euch aus der Liebe für euch selbst heraus die Zeit mit euch zu sein in Stille…und Eins zu werden mit euch. Fühlt euch in eurem Inneren und beobachtet, was ihr wahr nehmt, was ihr erkennt. Achtet auf euren Atem, dass er liebevoll und zärtlich ist. Atmet, egal was geschieht, in die Stille hinein, in den Frieden hinein. Manchmal vielleicht auch in eine Leere. Das Eins sein mit euch, mit eurer Wahrheit und eurer Seele, ist jetzt das Wichtigste, das ihr Menschen tun könnt, um die Sicherheit und die Standhaftigkeit eurer göttlichen Kraft zu erfahren. Um Abstand zu nehmen vor den Herausforderungen der Dualität. So werden sich die Schleier lüften. Ihr werdet hinter alles schauen können, was ihr seht.

So ist dieser Monat geprägt von der Selbstreflektion.
Beobachtet wer ihr seid, was ihr denkt, was ihr tut, wovor ihr Angst habt, wo euch der Mut fehlt, wovor ihr euch zurück haltet und wovor ihr zurück schreckt. Wo ihr euch überschätzt und überfordert und zu schnell seid mit euren Gedanken, Bewertungen, Handlungen. Bringt euch in Einklang und sucht diesen stillen Ort eurer Seele in euch auf, um wieder ganz und gar ihr selbst zu werden…in einer Liebe und Zärtlichkeit für euch selbst. Diese meine Worte lege ich euch ans Herz und segne einen jeden von euch. An’Anasha!“