Und die Zeit verliert ihre Gültigkeit. Sie verschwindet wie der Sand in einer Sanduhr. Und ihr seid außerhalb von Zeit und Raum. Ihr seid in einem energetischen Raum göttlicher Liebe…gehalten, getragen und dies aus einem bestimmten Grund:…um Euch in ihr zu erkennen.

Als Seraphis Bey grüße ich Euch mit all meinen Engeln. Wir umgeben Euch und erfüllen diesen Raum mit dem Licht der göttlichen Fülle, der göttlichen Liebe. Als Seraphis Bey betrete ich diesen Raum und schaue auf Euch. Als Meister der Fülle habe ich schon viele Worte an Euch gerichtet. Aber die Bedeutung dessen, was meine Energie ist und was sich manifestieren lässt in der Fülle…ist Euch immer noch unklar. Dies liegt an Eurem Bewusstsein. Erst wenn sich Euer Bewusstsein aus Eurem liebenden Herzen vollständig erhebt und ausdehnt, könnt ihr in jedem Maß erkennen, was Fülle bedeutet. Und auch Euch selbst könnt Ihr erkennen, dort wo Ihr steht, als Mensch auf Erden mit Euren Strukturen. Den Strukturen des Denkens, den Strukturen Eures Verhaltens. Den Mustern, denen Ihr angehört aus Euren Ahnen.

Ihr Menschen werdet durchflutet von höchstem Licht göttlichen Seins. Jeder einzelne Mensch auf Erden ist durchflutet von diesem Licht…gerade jetzt. Denn es steht an, Euch zu erkennen.

Auch dies ist Fülle, das eigene Erkennen. Wenn ich Euch jetzt sage, dass ein jeder der Anwesenden, ein jeder der mich hört, Gott und Göttin ist, was geschieht dann in Euch? …..

Achtet auf die Gedanken und Gefühle, die sich zeigen, wenn Ihr hört, dass Ihr Gott und Göttin seid.
Welche Vorstellung habt Ihr davon, wenn jemand Gott ist?
Welches Bild taucht in Euch auf?
Welche Vermutungen?
Wenn Ihr für Euch aussprecht: „Ich bin Gott. Ich bin Göttin“ Wie fühlt sich das für Euch an? Was zeigt sich?

Und Ihr werdet erkennen, dass sehr viele Prägungen in Euch auftauchen. Und dass Ihr dieses „Ich bin Gott - ich bin Göttin“ nicht so stehen lassen könnt.

Ihr seid nicht nur ein Teil Gottes und ein Teil Gottes ist nicht nur in Euch und Ihr in ihm - Ihr seid es!

Ihr seid Gott und Göttin. Ihr seid vollständig durch und durch mit allem, was ihr seid, göttlich. Ihr seid Gott auf Erden, um Euch in Eurem Menschsein als Gott und Göttin zu erkennen.

Der Weg dorthin ist getragen von sehr vielen Prägungen all Eurer Inkarnationen, von tiefsten Verletzungen und von tiefsten Mangelstrukturen, die sich eingegraben und eingepflanzt haben in all Eurem Sein.

Die Arbeit der Lichtarbeiter, das Wirken aus der Liebe heraus in Eurem Zellbewusstsein, ändert die Glaubensmuster und ändert die Prägung. Die Fülle göttlichen Seins erstreckt sich auf alles, was Ihr seid. Denn Ihr seid Gott und Göttin. Und aus Euch heraus ist alles göttlich. Alles, was ihr berührt, alles was Ihr sagt und denkt ist göttlich. Solange es jedoch getragen und geprägt und verdeckt ist von Eurer Prägung auf Erden…vom Mangel in jedem, solange dies geschieht und dies so ist, kann die Fülle sich nicht erheben aus Euch und kann die Fülle auf jeder Ebene Eures Seins sich nicht manifestieren.

Solange Ihr etwas entbehrt, solange ihr Euch zurück haltet in Eurem Ausdruck, Euren Herzenswünschen, Euren Gedanken und Sehnsüchten, solange ihr Euch reduziert, unterordnet und anpasst, im Berufsleben, in Partnerschaften, in Beziehungen, in all Eurem Sein, in Eurem Ausdruck, seid Ihr gefangen in diesen Strukturen des Mangels.

Und es liegt an Euch, dies zu ändern. Und es ist änderbar, wenn Ihr es wollt.

Ihr tragt die Verantwortung Eurer Göttlichkeit gegenüber Eurer Seele. Denn die Seele ist der Ausdruck Gottes. Die Seele ist Gott in Euch.
Euer Körper, das Menschsein, ist Eure Hülle. Und Ihr tragt den Schatz des Göttlichen in Euch. Dies ist die größte Fülle, die Ihr in Euch tragt. Sie kann leuchten, wenn Ihr bereit seid, die Strukturen des Mangels zu verlassen und die Strukturen des Opferseins, die Strukturen der Selbstzerstörung, die Strukturen der Selbstzerstörung Eurer Liebe in Euch.

Ihr habt es verdient, Euch zu erkennen. Ihr habt es verdient, wie Ihr es sagt. Und dabei ist dies ein Widerspruch in sich. Es gibt nichts zu verdienen, denn es ist Euer Geburtsrecht seit Anbeginn aller Zeiten. Es ist ein Spiel der Gesellschaft auf Erden. Eine Machtstruktur, die sagt, ihr hättet Euch etwas zu verdienen oder zu erarbeiten. Auch die Kirche in ihrer Struktur hat dies über Tausende von Jahren so geprägt.

All diese Strukturen gilt es zu verlassen, und Ihr könnt vielleicht jetzt schon spüren, wie schwer diese Energien Euch nieder drücken und wie schwer sie sind. Und wie viel Mut und Entschlossenheit es braucht, aus ihnen heraus zu steigen und ein Land zu betreten, das vollständig neu und unbefleckt ist. Ein Land zu betreten, in dem Ihr wie kleine Kinder seid, die alles neu erlernen müssen.

Ihr steht jedoch jetzt in diesem energetischen Raum des Erkennens und Ihr seid vollständig umgeben von so viel Liebe und Unterstützung, wie es nie zuvor gewesen ist. Wenn Ihr mit Euren Augen sehen könntet, wie stark Ihr umgeben seid von göttlichen Lichtwesen und auch von Menschen, durch die wir wirken, es wäre Euch ein Leichtes, diese Entscheidung zu treffen und auszusteigen aus dem Rad des Schicksals, aus den Strukturen, die sich immer wieder und immer wieder im Kreis drehen und Euch gefangen halten, die Euch kontrollieren, die Euch nieder drücken. Und Ihr könntet aussteigen mit einem Schritt und in eine Struktur der Freiheit, Liebe, des Friedens und der Gerechtigkeit und Freude einsteigen.

Ihr könntet alles nach diesen Gesichtspunkten in Einstimmung mit der Seele kreieren. Ich, Seraphis Bey, begleite Euch schon eine ganze Weile, und ich werde Euch fortan begleiten.
Denn ich werde Euch lehren Eure Augen, Eure Wahrnehmung, Eure Gefühle zu schulen, was das Thema der Fülle anbelangt.
Ich werde Euch aufzeigen, den Mangel in Euch, wo Ihr Euch nicht liebt und wertschätzt, wo Ihr Beziehungen eingeht, in denen Ihr Euch unterordnet und anpasst und Euch in Eurem Sein beschneidet. Wo Ihr aus Verzweiflung einen Beruf eingeht, der Euch sämtliche Lebenskraft raubt.
Ich werde Euch aufzeigen den Mangel in Euch, auf dass Ihr erkennt und die Entscheidung trefft, die notwendig ist, um Euch zu verändern.

Und ich weiß, denn ich sehe, dass ein jeder von Euch diese Kraft in sich trägt. Ein jeder von Euch hat die Kraft des Neubeginns in sich. Und niemand von Euch ist allein. Vielleicht fragt ihr Euch, wie all das möglich sein kann, wie ihr das schaffen könnt, wenn doch das Außen, die Bedingungen Eures Alltags so sind, wie sie sind.

Ihr seid jedoch nicht in Ihnen gefangen und Ihr seid Ihnen nicht unterworfen. Wenn Ihr dieses Bewusstsein beibehaltet, ist es so. Wenn Ihr den Blickwinkel für Euren Alltag und für Euch selbst ändert, ändert sich Euer Bewusstsein. Es dehnt sich aus und Ihr erkennt mehr Möglichkeiten, als Ihr jetzt vielleicht erkennen könnt. Und Ihr spürt auch die Sehnsucht in Euch nach Veränderung und Ihr spürt auch in Euch die Unruhe, die Euch vorwärts treibt. Ihr spürt in Euch die Traurigkeit, dass Ihr in Bedingungen seid des Lebens auf Erden, die Ihr satt habt, die Euch wehtun in Eurem Herzen. Und Ihr wisst, und ihr sagt es oft: „Es reicht!“

Aber dies ändert noch nichts, Ihr Liebsten. Ganz im Gegenteil. Dadurch verstärkt Ihr die Situation, wie sie ist. Dadurch bleibt es so und verstärkt es sich, wie es ist.

Haltet einen Moment inne. Schaut in Euer Herz.
Bittet darum, ganz Eins mit Eurer Seele zu sein und es jetzt zu fühlen. Bittet darum, dass Ihr die Liebe, die Ihr seid, jetzt in Euch fühlt.
Und lasst Euch darin hinein fallen und alles andere, was aufsteigt, beachtet es nicht. Lasst Euch ganz in die Liebe fallen, die Ihr seid.

Wenn Ihr bereit seid, alles aufzugeben von dem, was Ihr wahrnehmt, wenn Ihr bereit seid, den Blick nach Innen zu lenken, in Euch selbst hinein, wenn Ihr bereit seid, den Mut zu packen, den Schritt zu wagen, die Entscheidung zu treffen, Eure Verantwortung anzunehmen für Euch selbst, frei zu sein, wenn Ihr bereit seid dafür, dann tretet über die Schwelle mit dieser Absicht, mit diesem Mut, mit dieser Kraft und Energie, mit dieser Klarheit - und ruft mich. Ruft mich, dass Ihr in die Fülle getragen werdet. In die Fülle Eurer Seele.

Es ist viel Unruhe in Euch spürbar. In Euren Gedanken und dies ist gut so. Alles was in Bewegung gebracht wird, wird sich neu sortieren und ordnen. Alles, was in Eurem Leben in Bewegung gerät, wird Veränderungen hervorrufen. Alles, was still steht, wird sterben und wird aufgelöst.

Es steht an, die Veränderung zu sein.
Ihr, jeder von Euch ist Veränderung. Denn die Veränderung findet in Euch und durch Euch statt.

Wenn Ihr bereit seid, innerlich bereit seid, und wenn Ihr es fühlt, dass Ihr die Strukturen des Mangels satt habt, und dass Ihr Eure Herzensvisionen Eurer Seele verwirklichen wollt, dann wird es so sein. Denn ein jeder von Euch ist Gott und Göttin und kann alles aus sich heraus kreieren. Die Wunder, wie Ihr Menschen sie nennt, werden durch einen jeden von Euch kreiert. Ja, es ist möglich. Nichts ist für einen Gott unmöglich. Nur der menschliche Verstand und die Strukturen der Erde, der Gesellschaft, hindern Euch daran. Nichts anderes. Und solange in Euch so genannte Glaubenssätze und Muster vorhanden sind, die Euch beschränken, wird es so sein.
Der Weg steht an, Euch zu befreien in Eurem Innersten und Eure Göttliche Schöpfermacht wirklich und wahrhaftig einzunehmen. Und der erste Schritt wird von Euch getan, indem Ihr Euch damit befasst und sprecht: „Ich bin Gott. Ich bin Gott in mir. Durch mich zeigt sich die Seele, die die göttliche Ausdrucksform auf Erden ist. Ich kreiere mein Leben im Einklang mit meiner Seele, mit der Liebe und der göttlichen Quelle.“ Und so wird es sein.

Dies liegt vor Euch und Ihr entscheidet. Und es gibt für einen jeden von Euch den richtigen Zeitpunkt dies zu tun. Und wann immer Ihr Eure Entscheidung trefft, werde ich bei Euch sein.

Prüft alles Gehörte in Eurem Herzen und schaut die Regungen an, die sich in Euch bewegen, spürt die Muster auf, die in Euch sind, um sie aufzulösen, um Neues in Euch zu gestalten. Ihr tragt allesamt meinen Segen und meine Liebe. An’Anasha!“